Bösartige Tumoren im Kopf- und Halsbereich

Es gibt viele verschiedene Arten von Krebs im Kopf- und Halsbereich. Je nach Ursprung und Art des Krebs unterscheiden sich die Therapiemöglichkeiten und auch die Heilungschancen.

Der weitaus häufigste bösartige Tumor im Kopf- und Halsbereich geht von Mundhöhlenschleimhaut, der Rachenschleimhaut oder des Kehlkopfs aus. Auch die Nasen- und Nasennebenhöhlen können betroffen sein. Andere Krebsarten gehen aus der Schilddrüse oder den Speicheldrüsen hervor.

Auch Krebsarten aus anderen Regionen des Körpers können in Form von Ablegern (sog. Metastasen) im Kopf- und Halsbereich auftreten.

Durch Klicken auf die jeweilige Krebsart gelangen sie zu genaueren Informationen.

Detailliertere Informationen finden Sie in unserer Broschüre für Patienten und Angehörige „Kopf-Hals-Krebs – Wie weiter?“ unter dem folgend Link (PDF)