Sichere Bestrahlung

500 Krebspatientinnen und –patienten konnten am University Cancer Center Inselspital bereits mit einem hochpräzisen Bestrahlungsgerät der neusten Generation behandelt werden, welches gesundes Gewebe schont.

Das robotergestützte CyberKnife-System im Inselspital Bern, Schweiz

Das Inselspital verwendet das sogenannte CyberKnife-System als nicht-invasive und präzise Alternative zur Behandlung von Tumoren verschiedener Grösse und an unterschiedlichen Stellen im Körper. Dazu zählen auch Tumore in der Nähe lebenswichtiger Organe und Strukturen.«Wir freuen uns, dass wir 500 Krebspatienten und -patientinnen mit dieser sanften Methode behandeln konnten und betrachten sie als integrierten Teil unserer präzisen Bestrahlungstherapie», sagt Professor Daniel Aebersold, Direktor der Universitätsklinik für Radio-Onkologie am Inselspital.
 
Das robotergestützte CyberKnife-System verfügt über eine einzigartige Bauweise mit integrierter Bildführung und ermöglicht so eine äusserst präzise und sichere Steuerung der Bestrahlung in wenigen Sitzungen (in der Regel eine bis fünf). Die Nebenwirkungen können verringert werden, was zur Erhaltung der Lebensqualität von Patientinnen und Patienten beiträgt.